Wie ist es Heiligabend mit dem Gottesdienst?

Das fragen mich zur Zeit viele Menschen. Und ich muss antworten: Ich weiß es noch nicht. Geplant ist, dass wir 15.00 Uhr in Kaliß auf dem Forsthof und 17.00 Uhr in Dömitz auf der Festung jeweils einen Open-Air-Gottesdienst feiern. Das geht aber nur, wenn wir bis dahin vom Inzidenzwert unter 50 liegen, denn ansonsten gilt eine Beschränkung von max. 100 Teilnehmenden. Und wir möchten nicht Heiligabend auswählen, wer kommen darf und wer nicht – oder dem Prinzip folgen, “wer zuerst kommt, malt zuerst.” Unser Grundsatz ist: entweder für alle oder gar nicht. Daher kalkulieren wir momentan durchaus ein, dass Heiligabend in Dömitz / Neu Kaliß keine Gottesdienste stattfinden werden und wir denken – in Rücksprache mit dem Ordnungsamt – über Alternativen nach.

Auch müssen in diesen Tagen alle Veranstaltungen, auch Gottesdienste, vom Landkreis genehmigt werden. Das hat nichts mit einer Einschränkung der Religionsfreiheit zu tun, sondern es liegt daran, dass die Hygienekonzepte geprüft werden, damit vermieden wird, dass die Infektionszahlen noch weiter ansteigen.

Wir werden Sie hier auf der Homepage auf dem Laufenden halten und Sie informieren, sobald wir genaues wissen.

DIE GOTTESDIENSTE AM DRITTEN UND VIERTEN ADVENT IN NEU KALISS FINDEN NICHT STATT.

Pastorin Inga Roetz-Millon & der KGR Dömitz-Neu Kaliß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.