Sternsingen in Zukunft

Das Sternsingen hat allen viel Freude bereitet und soll zukünftig in jedem Januar wiederholt werden.

Die feierlichen Königsgewänder, Kronen und Sterne waren diesmal geliehen. Wir benötigen beim nächsten Mal eigene.

Wer von Ihnen kann dazu etwas beitragen? Wer hat z. B. Stoffe abzugeben, etwa von alten Gardinen? Bordüren und Spitzen zur Verzierung wären auch gut und liegen vielleicht noch ungenutzt in manchem Nähkästchen. Solche Spenden nehmen wir gern entgegen. Sie können sie entweder direkt ins Pfarrhaus bringen oder sich zwecks Abholung an mich wenden.


Weiterhin suchen wir Menschen, die aus diesen Stoffen ehrenamtlich die Kostüme nähen. Auf dem Bild unten sind zwei Sternsinger-Gruppen zu sehen mit je drei Königen und einem Sternträger, also acht Gewänder und sechs Kronen. Da wäre es gut, die Näh-Arbeit auf mehrere Menschen zu verteilen. Wenn Sie also eine Nähmaschine besitzen und etwas Zeit haben, melden Sie sich bitte bei mir.

Für die Kronen werden wir Filz kaufen. Dann halten sie länger als Kronen aus Papier.

Zur Anfertigung zweier Sterne aus Holz hat sich dankenswerterweise Hannes Blank schon bereit erklärt.

Kantorin Dorothea Uibel, 0160-8756792

Sternsingen

Sternsingen 2023 in Polz, beide Gruppen am Start

Das Sternsingen hat eine jahrhundertelange Tradition in verschiedenen Ländern. In unserer Gemeinde gibt es sie erst seit heute: Wir starteten damit in Polz und werden sie, weil es so schön war, nächste Woche gleich in Rüterberg fortführen.

Ich danke den Kinderchorkindern, die so fleißig gesungen haben, den Erwachsenen, die mitgeholfen haben, und natürlich auch all jenen, die uns die Tür geöffnet haben.

Der Nachmittag war etwas zu kurz, um wirklich alle Polzer Gemeindeglieder zu besuchen. Wo wir nicht mehr hinkamen, dorthin kommen wir im nächsten Jahr.

Vielen Dank auch für alle Spenden. Es wurden heute rund 173 Euro gegeben. Die gehen an “Brot für die Welt”.