Veränderungen in Dömitz-Neu Kaliß

Der Blick in die Ferne. Abschied und Loslassen, Platz machen für Neues, Wehmut und Vorfreude.

Wo etwas endet, beginnt etwas Anderes. So wie bei uns. Meine Familie und ich verabschieden uns aus Dömitz / Neu Kaliß. Das war keine leichte Entscheidung, denn so viele(s) ist/sind uns hier abs Herz gewachsen. Freundschaften sind entstanden. Viele Menschen durfte ich begleiten. Wir haben tolle Sachen hier erlebt. Wundervolle Gottesdienste, Feste, Rote Sofas, Adventskalender, Bauvorhaben. Eine gelungene Fusion. In Rekordzeit. Elmar & ich haben hier geheiratet. Die Kinder wurden hier eingeschult. Mit anderen Worten: wir hatten eine richtig gute Zeit hier.

Und nun – werden wir uns verabschieden. Platz machen für etwas Neues. Das sichere Netz verlassen, das wir uns geschaffen haben und aufbrechen. Nach Rellingen (bei Hamburg). Neue Gemeinde, neue Kolleg:innen, neue Menschen, für die Kinder neue Schulen, Großstadtnähe – das wird aufregend! Richtig aufregend.

Ich freu mich drauf – auf das, was da kommt! Und ich bin gespannt, wie das wird!

Ein bisschen sind wir aber noch in Dömitz / Neu Kaliß. Und sind mittendrin in diesem Wechselbad von Abschiedsschmerz und Vorfreude.

Wie es im Einzelnen hier weitergeht – in pastoraler wie in musikalischer Hinsicht wird sich in der nächsten Zeit klären.

Inga Roetz-Millon

Festgottesdienst mit unserer Landesbischöfin

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt

Am 21. August beginnt unsere Festwoche zum 150. Geburtstag der Dömitzer Johanneskirche. Wir freuen uns, dass zu diesem Anlass unsere Landesbischöfin mit uns den Eröffnungsgottesdienst feiert.

Seien Sie gern dabei! 14.00 Uhr beginnt der Gottesdienst, im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen und die FFW Dömitz wird Leckeres vom Grill verkaufen.